Pflegeberatung München Pflegegrad Antrag & Widerspruch MDK

Pflegegrad abgelehnt? Widerspruch gegen MDK Gutachten

Pflegegrad abgelehnt – Widerspruch? Was tun?


Ihr Pflegegrad wurde abgelehnt, sie möchten einen Widerspruch einlegen, benötigen Unterstützung, wir helfen ihnen dabei!

Wir setzen uns mit unserem Fachwissen für Sie ein um Ihnen den Zugang zu Leistungen der Pflegekasse zu ermöglichen, der Ihnen zusteht.

Wir unterstützen Sie im Antrags- und Widerspruchsverfahren bezüglich Ihres Pflegegrades und prüfen Ihre möglichen Chancen auf eine angemessene Beurteilung Ihrer Pflegesituation.

Bei Fragen des Leistungsrechts der Pflegekassen helfen wir ihnen kompetent, fair und zuverlässig als in ganz Deutschland unabhängige Beratungsagentur.

Dies ist mit Kosten verbunden die an Sie als Auftraggeber tragen. Jedoch von dem finanziellen Mehrwert der professionellen Vorgehensweise zeitnah profitieren. Das unterscheidet uns von den Pflegeberatern die ausschliesslich im Kasseninteresse vorgehen und für diese beratend tätig sind.

Wir haben den Fokus uns ausschliesslich für die Versicherten einzusetzen. Wir unterstützen Sie bei einer angemessenen Basisfinanzierung der Pflegesituation.

Profitieren Sie von einer deutlich höheren Erfolgsquote, als Sie diese als Laie oder mit kostenfreien Beratern der Kassen, die in deren Interesse arbeiten, erreichen würden!

Der Mehrwert durch den Widerspruch


Finanziell lohnt sich unsere Unterstützung für Sie innerhalb kurzer Zeit. Die ist durch den rückwirkenden Anspruch auf eine positive Leistungsbewilligung durch die Kassen realistisch. 

Auch profitieren Sie von einem finanziellen Mehrwert durch den durch unsere Unterstützung erlangten höheren, Ihnen zustehenden, Pflegegrad!

Es hat sich gezeigt, dass ca. 35 % aller erlassenen Pflegegradbescheide der Pflegekasse unzureichend sind. Diese können durch Widerspruch und Neubegutachtung angefochten werden.


Ein erfolgreicher Widerspruch ist abhängig von einer intensiven, gründlichen Vorbereitung auf den jeweiligen Termin. Das nötige Hintergrund- und Fachwissen ist essentiell, sowie die richtige Vorgehensweise unseres Teams.

Wir wissen, wie zeitaufwendig, psychisch belastend und oft aussichtslos diese neue Pflegesituation für Sie ist. Hinzu kommt ein wenig transparenter Bürokratieapparat des Pflegesystems in Deutschland, der nur mit aufwändiger Einarbeitung und immensem Zeitaufwand verständlich wird.


Unser Angebot an Sie ist, unterstützend tätig zu sein, das Antrags- und Widerspruchsverfahren an Pflegeprofis abzugeben, eine professionelle Widerspruchsbegründung erstellt zu bekommen und dadurch Zeit und Geld zu sparen.


Fazit:

Wie lege ich Widerspruch bei abgelehntem Pflegegrad ein?

Die Widerspruchsfrist von 4 Wochen muss gewahrt sein. Ein formloser Widerspruch mit einer verfassten Begründung bezugnehmend auf die Einzelmodule des Pflegegrads muss bei Ihrer Krankenkasse eingereicht werden. Bei der Begründung empfiehlt es sich einen Pflegeberater hinzu zu ziehen.

Pflegeberatung Pflegegrad Widerspruch MDK-Bescheid

Kontaktieren Sie uns auf gewohntem Weg telefonisch oder über das Kontaktformular auf unserer Homepage.


Weitere interessante Beiträge zu pflegerelevanten Themen finden sie im Blog-Bereich in Kategorien für Sie geordnet.

Zusätzlich veröffentlichen wir wöchentlich im Podcast „Tipps für pflegende Angehörige“ auf unserer Startseite der Homepage sowie allen gängigen online Podcast Plattformen interessante Beiträge und Interviews, hören Sie doch mal rein!

 

Ihre Deutsche Pflegeberatung Matheis

 

6 Antworten
  1. Dr. Hildegard Bermann
    Dr. Hildegard Bermann sagt:

    Wir bedanken uns beim Team der Deutschen Pflegeberatung Matheis für das Durchsetzen des Widerspruchs aufgrund des abgelehnten Pflegegrads unseres Vaters. Uns war vor der Beratung nicht klar wie intransparent der Bereich Pflege geregelt ist. Wir wurden umfangreich informiert, beraten und auf den Widerspruchstermin vorbereitet, der auch von einem fachlich hervorragenden Mitarbeiter von Hr. Matheis vor Ort telefonisch begleitet wurde. Wir möchten auf diesem Weg jedem, der die gleiche Problematik mit der Pflegekasse hat, wärmstens empfehlen die Dienstleistung dieser Pflegeberatungs-Agentur zu nutzen. Die Kosten sind absolut angemessen bezogen auf den anschliessenden Mehrwert den der Pflegebedürftige durch die Unterstützung dieser Beratungsstelle hat. Herzlichen Dank für Ihre zuverlässige Unterstützung, Ihre Geduld und die Nerven die Sie für unseren Fall investiert haben!!
    Eine frohe Weihnachtszeit. Dr. Hildegard Bermann

    Antworten
    • pflegeberatungmatheis
      pflegeberatungmatheis sagt:

      Vielen Lieben Dank für das in uns gesetzte Vertrauen, wir freuen uns, daß Sie mit unserer Unterstützung zufrieden waren!

      Antworten
  2. Dorothea Melka
    Dorothea Melka sagt:

    Ohne die fachliche Expertise von Ihnen hätten wir diesen Begutachtungs-Wahnsinn der Krankenkasse & des MDK nie verstanden und einen gerechten Pflegegrad bekommen.
    SEHR GUTE LEISTUNG, vielen Dank an Sie und Ihre Mitarbeiter!

    Antworten
  3. Daniela Sommer
    Daniela Sommer sagt:

    Guten Tag, wir haben ein ADHS Kind welches Pflegegrad 2 hatte. Hatten gerade eine Neubegutachtung einer Dame die unseres Erachtens keine Ahnung von ADHS hatte und wir sind nun auf 1 runtergestuft worden und würden jetzt gerne Widerspruch einlegen. Wenn wir ihre Hilfe in Anspruch nehmen, was würde dies Beinhalten und wieviel Kosten würden auf uns zukonmen. Danke LG D. Sommer

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.