Gesund Altern – Neue Erkenntnisse und tibetische Tradition

Der Alterungsprozess ist aufs Engste mit entzündlichen Vorgängen verknüpft. Dies zeigt langjährige Forschung zum Thema Inflammaging. (engl. Entzündung «Inflammation» und Altern «aging»). Mit dem Alter verändert sich das Immunsystem und das Gleichgewicht verschiebt sich zu einem pro-entzündlichen Immuntyp.

Zusammen mit den lebenslangen oxidativen und entzündlichen Einflüssen von außen steigt die entzündliche Basis-Aktivität des Immunsystems. Dieser Prozess beginnt schon in jungen Jahren, macht sich aber erst im Alter bemerkbar. Denn die chronische low-level Aktivierung des Immunsystem sorgt für erhöhten oxidativen Stress und bildet einen gemeinsamen Nährboden für zahlreiche Alterserkrankungen. Lesen Sie hier, welche Auslöser es gibt und was man tun kann um das Gleichgewicht des Immunsystems zu erhalten und so Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.

Die Gründe für ein chronisch überschießendes Immunsystem im Alter sind vielfältig. Einerseits ist das Immunsystem von der Geburt an verantwortlich für die Abwehr von krankheitsauslösenden Faktoren wie Bakterien und Viren. Andererseits produziert der Körper auch selbst Abfallstoffe (Zelltrümmer, oxidierte Proteine etc.), welche eine Reaktion des Immunsystems zur Folge haben. Nicht zuletzt ist auch die Nahrungsaufnahme verantwortlich für eine Aktivierung des Immunsystems. Evolutionär ergibt das intuitiv Sinn, denn in Vergangenen Zeiten war die Nahrung oft mit krankheitsauslösenden Substanzen kontaminiert. Doch war die Nahrung auch limitiert verfügbar, damit waren längere Zeiten ohne Nahrungsaufnahme völlig normal und gaben dem Immunsystem Zeit sich wieder zu erholen. In der heutigen Gesellschaft fehlt oft das richtige Maß. Dies trägt zum Inflammaging bei.

Tibetische Kostitutionsleere

Bereits die alten Tibeter wussten, dass es auf das richtige Maß ankommt. So empfehlen sie seit jeher eine Mahlzeit soll den Magen zu einem Drittel mit fester Nahrung und einem weiteren Drittel mit Flüssigkeit füllen. Das letzte Drittel soll bewusst leer bleiben. Dazu wird eine ausgewogene Lebensführung mit genügend Erholungsphasen und Bewegung empfohlen. Auch gibt es traditionelle Rezepturen, die aus pflanzlichen und mineralischen Inhaltsstoffen zusammengesetzt sind. Die traditionell kühlende Rezeptur Padma 28 active besteht aus natürlichem Campher, wertvollen polyphenolhaltigen Kräutern, darunter Isländisches Moos, Weißdorn und Herzgespann, Calciumsulfat und Vitamin C. Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems und zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei.

18-DE-PA-NEM-092020

https://tibmed.org/punkten-gegens-altern/

https://tibmed.org/gefaessalter/

Weitere interessante Artikel finden Sie rechts neben den Blogtexten in Kategorien geordnet, viel Spass beim Stöbern!

Ihre Deutsche Pflegeberatung Matheis

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.